ORF - Lange Nacht der Museen


Samstag, 5. Oktober 2019, 18 bis 01 Uhr

Als modernes Naturmuseum zeigt die inatura in ihrer Ausstellung Themen rund um Natur, Mensch und Technik. Hier gehören interaktive Spiele und Videoprojektionen ebenso dazu wie lebende Kleintiere und Tierpräparate zum Anfassen.

WEISS DER GEIER! WAS TIERE UNS BEDEUTEN

Mythen, Märchen, Marketing – im Laufe der Menschheitsgeschichte wurden Tiere gefürchtet und verehrt, gejagt, geliebt und auch gegessen. Mächtige Herrscher trugen Löwen oder Adler in ihren Wappen. In allen Religionen spielen Tiere eine mythologische Rolle. Die großen Märchenklassiker sind von gestiefelten Katzen und verzauberten Fröschen bevölkert. Manche Zeitgenossen werden zuweilen dummer Esel, kleines Ferkel oder diebische Elster genannt. Heute, im modernen Industriezeitalter, sind Tiere Teil der Pop- Kultur und oftmals Werbeträger für nahezu jede Art von Produkt. Die neue Sonderausstellung wirft einen exemplarischen Blick auf die Geschichte der kulturellen Beziehung von Mensch und Tier.

KINDERPROGRAMM (AB 18.00 UHR)
Interaktive Exponate laden Kinder ab 7 Jahren ein, spielerisch in
die Ausstellungen des Hauses einzutauchen.

Tipp
Die Partnerorganisationen werden traditionell zur Langen Nacht abwechslungsreiche Programmpunkte setzen!

Preise
regulär: € 15,—
ermäßigt: € 12,—

Freier Eintritt für Kinder bis zwölf Jahre (geboren nach dem 5. Oktober 2007).

Ermäßigungen
Ö1-Club-Mitglieder, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung und Präsenzdiener.