"Klimawandel - ist das 1,5 Grad Ziel noch erreichbar?"

Vortrag mit Dr. Georg Kaser, Klimaforscher
Mittwoch, 20. März 2019, 19 Uhr
inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn

Das Begrenzen des menschgemachten Klimawandels und der gesellschaftliche Umgang mit den einhergehenden Konsequenzen ist wohl eine der größten Herausforderungen in der Geschichte der Menschheit. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Ursachen, das Ausmaß und die Auswirkungen des globalen Klimawandels sind eindeutig. Seit 1990 erstellt der sogenannte Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change – IPCC) Berichte zum Kenntnisstand und Zustand unseres Klimasystems. Als unmittelbare Reaktion auf das Pariser Klimaabkommen wurde das IPCC damit beauftragt, die Unterschiede zwischen der heutigen, bereits um 1°C erwärmten Welt, einer 1.5°C wärmeren, und einer 2.0°C wärmeren Welt zu analysieren. Dieser Bericht wurde Anfang Oktober 2018 von allen 196 am IPCC beteiligten nationalen Regierungen angenommen und veröffentlicht.
Der Vortrag wird die Ergebnisse dieses Berichtes im Lichte der Entwicklung des Klimawandels, der Geschichte seiner Erforschung und jener des gesellschaftlichen Umganges damit vorstellen und zeigen, dass noch ein, wenn auch sehr kleines, Handlungsfenster für +1,5°C offen ist.

Kosten: € 5,--
Wir bitten um Anmeldung unter
naturschau(at)inatura.at oder +43 676 83306 4770