Naturvielfalt Vorarlberg - Exkursionsprogramm

Unter der Marke „Naturvielfalt Vorarlberg“ bietet die inatura in Kooperation mit dem Land Vorarlberg Exkursionen unter fachlicher Anleitung an, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das wunderbare Zusammenspiel von Naturvielfalt, Lebenswelten und Artenvielfalt näher bringen. Im Fokus der Exkursionen der inatura stehen die Europaschutzgebiete des Landes. Ein besonderer Fokus liegt 2019 auf dem Thema Moore. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort werden diese oft wertvollsten Gebiete in den Regionen erkundet. Es geht darum Naturwissen als Bereicherung zu erleben.

„Riader am Kristberg – vom Bergbaugebiet zur Maisäßlandschaft“

Freitag, 28. Juni 2019, 13 Uhr
Exkursionsleitung: Christian Kuehs (Natura 2000-Regionsmanager) und Andreas Dönz (Maisäß Bewirtschafter)
Treffpunkt: Talstation Kristbergbahn, Silbertal

Maisäße, Magerwiesen und Moore – der Kristberg im Silbertal beherbergt auf kleinster Fläche eine erstaunliche Fülle an unterschiedlichen Lebensräumen. Seit jeher wird diese vielfältige Kulturlandschaft bewirtschaftet und gepflegt. Doch wo heute Weiden und Wiesen blühen, präsentierten sich die Hänge am Kristberg einst in einem völlig anderen Gewand. Und auch die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte haben in der Landschaft deutliche Spuren hinterlassen. Mit Blick in das angrenzende Europaschutzgebiet „Verwall“ führt uns die Exkursion von der Bergstation der Kristbergbahn zu den „Riader“ und Maisäßen am Kristberg, wo uns Andreas Dönz interessante Einblicke in die Maisäßbewirtschaftung gewährt.
Mitzubringen: Wetterschutz, überknöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Trittsicherheit, Jause und Getränke
Dauer: 3-4 Stunden, 200 Höhenmeter im Auf-und Abstieg

Kosten: Exkursion kostenlos, Berg- und Talfahrt Kristbergbahn
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung unter naturschau(at)inatura.at oder +43 676 83306 4770