Naturvielfalt Vorarlberg - Exkursionsprogramm

Unter der Marke „Naturvielfalt Vorarlberg“ bietet die inatura in Kooperation mit dem Land Vorarlberg Exkursionen unter fachlicher Anleitung an, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das wunderbare Zusammenspiel von Naturvielfalt, Lebenswelten und Artenvielfalt näherbringen. Im Fokus der Exkursionen der inatura stehen die Europaschutzgebiete des Landes. Ein besonderer Fokus liegt 2020 auf dem Thema Insekten. Unter dem Motto „Insektenvielfalt – Kleine Tiere, große Leistung“ wollen wir daher in unseren Programmen und Aktivitäten einen Fokus auf die Insekten legen und verstärkt Wissen zum Thema Insekten vermitteln und Aktionen zum Schutz von Insekten und deren Lebensräume setzen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort werden diese oft wertvollsten Gebiete in den Regionen erkundet. Es geht darum Naturwissen als Bereicherung zu erleben.

„Bödener Magerwiesen – ein Schutzgebiet im Schutzgebiet“

Freitag, 3. Juli 2020, 14 Uhr
Exkursion mit Christian Kuehs
(Natura 2000-Regionsmanager) und Josef Nessler (Magerwiesenbewirtschafter)
Treffpunkt: Gemeindeamt Innerbraz, Klostertal

Eingebettet in das Europaschutzgebiet „Klostertaler Bergwälder“ genießen die blütenreichen Magerwiesen zwischen Masonbach und Mühletobel in Innerbraz bald 30 Jahre lang einen besonderen Schutzstatus als eigenes Naturschutzgebiet. Und dies zu Recht – denn kaum eine andere Wiesenlandschaft im Tal ist derart vielfältig und eng verzahnt mit all jenen Lebensräumen, die für die Sonnenseite des Klostertals so einzigartig sind. Eine Rundtour über Tobel, Wald und Bach zu den Magerwiesen auf „Böden“, oder kurz: das Klostertal in der Nussschale.

Mitzubringen: Festes Schuhwerk, Wetterschutz, bei Bedarf ev. Wanderstöcke, Getränke und Jause.
Dauer: ca. 3-4 Stunden (Auf- und Abstieg ca. 300 Hm)

Teilnahme kostenlos
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung unter naturschau@inatura.at oder +43 676 83306 4770 (Mo-Fr 9-12 Uhr)