Zum Haupt-Inhalt
Apollofalter
Apollofalter, © J.G. Friebe
Apollofalter
Apollofalter, © J.G. Friebe

Exkursionen

Artenschutz an der Rheinmündung

Artenschutz an der Rheinmündung

Die Mündung des Alpenrheins ist ein eindrucksvoller, sich dynamisch verändernder Lebensraum und Teil des international bedeutendsten Europaschutzgebietes Vorarlbergs, dem Rheindelta. Entlang der Hochwasserschutzdämme haben viele seltene Tierarten ein Zuhause gefunden.

Bei der Exkursion werden die einzelnen Artenschutzmaßnahmen, die im Bereich zwischen der Mündung des Rheins und der Fußacher Bucht umgesetzt und betreut werden, vorgestellt. Von diesen Maßnahmen profitieren hier Flussseeschwalbe, Laubfrosch, Zauneidechse, Apollofalter und viele andere!
 

inatura Naturvielfalt - Exkursion

Unter der Marke „Naturvielfalt Vorarlberg“ bietet die inatura in Kooperation mit dem Land Vorarlberg Exkursionen unter fachlicher Anleitung an, die den Teilnehmer*innen das wunderbare Zusammenspiel von Naturvielfalt, Lebenswelten und Artenvielfalt näherbringen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort werden diese oft wertvollsten Gebiete in den Regionen erkundet. Es geht darum Naturwissen als Bereicherung zu erleben.

Datum:

Samstag, 6. Mai 2023, 14 bis ca. 17 Uhr

Exkursion mit:

Walter Niederer (Natura 2000-Regionsmanager) und Peter Buschta (Leiter Landesflussbauhof)

Ort:

Rheindeltahaus, Im Böschen 25, Hard

Anmeldung unter:

+43 676 83306 4770
naturschau(at)inatura.at

Begrenzte Teilnehmerzahl

Eintritt:

Teilnahme kostenlos

Zum Seitenanfang