Zum Haupt-Inhalt
Prof. Dr. Matthias Glaubrecht
Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, © Sebastian Engels Fotografie
Prof. Dr. Matthias Glaubrecht
Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, © Sebastian Engels Fotografie

Sonstiges

Tage der Utopie – Festival für eine gute Zukunft

Tage der Utopie – Festival für eine gute Zukunft

„Das Ende vom Ende der Artenvielfalt - Eine Rückschau auf das Jahr 2062"

Der größte Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier ist gerade im Gange. Der Evolutionsbiologe Matthias Glaubrecht sieht eine weltweite Tragödie auf uns zukommen.

Der Mensch ist heute zum größten Raubtier mutiert, der die Existenz aller Lebewesen gefährdet. Auch seine eigene. In einem utopischen Bericht aus der Zukunft schildert der Wissenschaftler konkrete Maßnahmen wie die Menschheit die Wende in unserer Zeit heute gerade noch schaffte.

Matthias Glaubrecht ist Evolutionsbiologe und leitet als Professor für Biodiversität das Centrum für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg. Er ist Autor des bahnbrechenden Werkes „Das Ende der Evolution“.

Eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung enkeltauglicher Zukunftsbilder in Kooperation mit der inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn

 

Datum:

Dienstag, 27. April 2021, 17 Uhr

Einführung und Moderation:

Anette Herburger (Teamleitung Forschung, inatura)

Ort:

Kulturbühne AMBACH, Götzis

Anmeldung unter:

www.tagederutopie.org

Zum Seitenanfang