inatura Dornbirn

Natur

Naturforschung in Vorarlberg

Forschung im Gelände

 
Die inatura ist das Dokumentationszentrum der Natur Vorarlbergs. Sie sammelt zentral naturwissenschaftliches Daten- und Belegmaterial mit Landesbezug. Nicht nur die Sammlungsbestände, sondern auch Beobachtungsdaten von Pflanzen und Tieren werden im "digitalen Naturarchiv" verwaltet. Aus allen diesen Informationen lassen sich Verbreitung und Gefährdung einer Tier- oder Pflanzenart ermitteln. Die Daten können im Geographischen Informations-System der inatura jederzeit angezeigt werden und stehen - unter Wahrung der Autorenrechte - für weitere Forschungsarbeiten und die Gutachtertätigkeit der Amtssachverständigen zur Verfügung.

 

Naturkundliche Forschung darf heute nicht mehr im Elfenbeinturm betrieben werden. Die fächerübergreifende Diskussionsmöglichkeit bildet die Basis einer praxisorientierten Naturschutzpolitik. Mit der Schriftenreihe inatura Forschung Online und den Roten Listen bieten wir der naturkundlichen Forschung eine Plattform für den Informationsaustausch und räumen ihr damit auch in Vorarlberg den Stellenwert ein, den sie verdient. Nicht Vermutungen oder Befürchtungen, sondern wissenschaftlich belegte Zahlen und Fakten werden helfen, unsere natürlichen Lebensgrundlagen auch für zukünftige Generationen zu sichern.

 

Die inatura ist Partner des internationalen Datennetzwerks GBIF (Global Biodiversity Information Facility).

 

Um die Datenbank stets aktuell zu halten, vergibt die inatura Forschungsaufträge an Gastwissenschaftler.

Eine Übersicht über die aktuellen Projekte

 

Mail an Redaktion

News

20.05.16

Naturwissen Vorarlberg - „Geologie beim Wandern“

Theorie und Praxis Kurs: Freitag, 27. Mai 2016 von 18 bis 22 Uhr Exkursionen: Samstag, 28. Mai von 9 bis 14 Uhr und Samstag, 4. Juni von 9 bis 17 Uhr Exkursionsleitung: Mag. Magnus Lantschner  
04.05.16

Kammfischchen - Neue Tierart für Vorarlberg

Bitte melden Sie uns, wenn sie ein solches Fischchen beobachten, oder besser noch, fangen Sie es ein und bringen es uns in die inatura! Unlängst wurde erstmals ein für Vorarlberg bislang unbekannter Verwandter der Silberfischchen gefunden, das sogenannte Kammfischchen.
04.05.16

„Mehr gesunde Lebensjahre ab 65 – welchen Einfluss haben Stürze im Alter?“

Ein humorvoller Infoabend der Vorarlberger Gebietskrankenkasse in Kooperation mit Sicheres Vorarlberg und der inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn Mittwoch, 11. Mai 2016, 19 Uhr inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn
02.05.16

Muttertagsaktion in der inatura

Schatzsuche mit Monika Hehle, Sonntag, 8. Mai um 15 Uhr
02.05.16

Hummeln & Co

Workshop mit Bernhard Schneller am Samstag, 7. Mai 2016 von 10 bis 16 Uhr inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn